Technikkurs_1

Schrauberinnen-Lust

POLO Akademie bietet Technikerschulung für Mitarbeiterinnen

Beratung auf Augenhöhe

Die Anzahl der Frauen, die aktiv Motorrad fahren, steigt zwar kontinuierlich, allerdings ist der Gesamtmarkt an Bikern mit einem Anteil von knapp 76% nach wie vor stark männlich geprägt. Nicht jedoch das Verkaufspersonal in den POLO Stores, der weibliche Anteil liegt bei knapp 40%. Obwohl die Mitarbeiter bei POLO Motorrad geschult und sehr qualifiziert sind, fühlen sich insbesondere Fachberaterinnen häufig im Bereich Technik unwohl. Diesem Gefühl soll der neue Technikkurs für Frauen in der POLO Akademie entgegen wirken. Das Mittel: Eine weitere Qualifizierung. Das Ziel: Das Selbstvertrauen der Mitarbeiterinnen in der Beratung zu stärken und die Technikaffinität zu erhöhen.

Der Technikkurs dauert derzeit einen Tag und findet in Kleingruppen statt. Die Schulung ist unterteilt in zwei Blöcke. Im Theorieteil wird der aktuelle Wissensstand der Teilnehmerinnen rund ums Thema Motorradtechnik ermittelt und weiter vertieft. Es werden beispielsweise Fragen wie diese beantwortet: Welche Aufgabe hat das Öl sowie der Ölfilter und wann sollte gewechselt werden? Welche unterschiedlichen Bremsbeläge gibt es, was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile und wie erfolgt der

Aus- und Einbau? Am Mittag wird dann das Theoretische in praktischer Handarbeit umgesetzt. In der Akademiewerkstatt führen die Teilnehmerinnen dann einen Ölwechsel eigenständig durch, wechseln Kettenkits, Bremsflüssigkeit sowie Zündkerzen und verlieren dabei zunehmend die Scheu vor der Technik. „Es ist nicht unser Ziel, die Kolleginnen zu Zweiradmechanikerinnen auszubilden, sondern ihnen ein gutes Verständnis für die Basis der üblichen Technikfragen unserer Kunden zu vermitteln und damit das Selbstvertrauen für eine Beratung auf Augenhöhe zu stärken“ so Frank Braemer (Leiter der POLO Akademie).

Technikkurs_3

Ein weiterer Vorteil des Kurses ist die Bereitschaft der Teilnehmerinnen, in einer rein weiblichen Runde Fragen zu stellen. Die Anspannung unqualifiziert zu wirken ist geringer, die Akzeptanz und der Spaß an der Schulung sind damit effizienter. Das belegt die Rückmeldung der Teilnehmerinnen eindrucksvoll. Die Resonanz auf die ersten zwei Testkurse war derart positiv, dass sich das Akademieteam schnell einig war, diese individuelle Schulung für POLO Mitarbeiterinnen als festes Modul im Schulungsprogramm zu verankern. Selbstverständlich gibt es auch ein männliches Pendant zum Kurs. Um auch weiterhin führend in Beratung und Service rund um das Thema Motorrad und Bekleidung zu sein, ist die POLO Akademie zu einer wichtigen Säule des Unternehmenserfolges geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*