L1020230

Alt Innsbruck Rasierwasser

Kräftig herbe, süß würzige Tabaknote für höchsten olfaktorischen Genuss nach dem Rasieren.

 

1953 kreierte der Innsbrucker Drogist Franz Gatterer – der auch Lehrer an der Innsbrucker Drogistenschule war – ein Rasierwasser, das als Eau de Cologne heute noch nach dem originalen und unveränderten Rezept in einer Manufaktur in Tirol hergestellt wird.

Das Alt Innsbruck.

Ursprünglich war dieses Rasierwasser nur in Innsbrucker Friseursalons erhältlich, in denen der Barbier der männlichen Kundschaft diese wohlriechende und kühlende Tinktur nach einer Rasur auf die Gesichtshaut auftrug.

Ein hoher Mentholanteil kühlt die Haut nach der Rasur und beugt Entzündungen vor, welche durch kleine Verletzungen der Haut bei ebendieser gelegentlich entstehen können. Eine wohlriechende, erfrischende und belebende Wirkung entfaltet das Alt Innsbruck damals wie heute.

Das traditionsreiche Wässerchen ist eine authentisch gebliebene Duftkomposition, die eine über viele Jahrzehnte gewachsene, weltweit verstreute, äußerst treue Liebhaberschar sein Eigen nennen darf.

L1020220

Über dem Schriftzug Alt Innsbruck das symbolisierte Goldene Dachl in der Innsbrucker Altstadt. Der Besuch dieser Attraktion darf bei keinem Besuch Innsbrucks fehlen

Hergestellt wird Alt Innsbruck vom Kosmetikerzeuger R. Neuner aus Hall in Tirol. Reinhold Neuner erwarb im Jahre 1987 die Rechte und die Rezepturen zur alleinigen Herstellung der Entwicklungen Franz Gatterers. Seither wird das Alt Innsbruck, das es auch als Pre Shave gibt – neben anderen Hauptpflegeprodukten und Nährölen – unverändert in Handarbeit hergestellt, abgefüllt und etikettiert.

Die Ingredienzen das Alt Innsbruck werden in traditioneller Art gemischt und in einem komplexen Verfahren schonend filtriert, bis die zufriedenstellende Klarheit erreicht wird. Es werden bei der Herstellung ausschließlich hochwertige Substanzen verwendet, wobei auf künstliche Farb- und Konservierungsstoffe und künstliche Emulgatoren sowie auf Erdölprodukte grundsätzlich verzichtet wird.

Das Rasierwasser Alt Innsbruck wird seit Jahrzehnten von Kennern und Liebhabern auf der ganzen Welt geliebt und geschätzt. Der prägnante olfaktorische Genuss wird durch eine synthetisch hergestellte Tabakkomposition garantiert, da Tabak in Kosmetika nicht verwendet werden darf. Durch den hohen Mentholanteil im Alt Innsbruck wird die frisch rasierte Haut nach dem Auftragen angenehm gekühlt und erfrischt. Das Rasierwasser zeichnet sich durch seinen echten und männlichen Tabakduft aus, das mag wohl auch das Geheimnis seiner besonderen Beliebtheit sein.

 

Es ist schön, dass es solche Anbieter noch gibt, die nicht auf einen millionenschweren Marketingetat zurückgreifen können – damit solche olfaktorischen Kleinodien den wahren Anhängern eines überschaubaren Kennerkreises zum Genuss bleibt.

Eine Reminiszenz an Franz Gatterers Heimatstadt Innsbruck ist das Logo auf der Flasche und auf der Kartonverpackung: Es symbolisiert das Goldene Dachl, das zu den touristischen Magneten jedes Besuchers der Stadt Innsbruck gehört.

In der Schlossergasse 12 befindet sich das Ladengeschäft von Hildegard und Reinhold Neuner in der idyllischen Altstadt der einstigen Silbermetropole Hall im Inntal – knapp 10 km östlich von Innsbruck entfernt.

 

Klassik Lust-Profil

Alt Innsbruck ist ein Rasierwasser für den Mann von Welt – es bedeutet gelebte Tradition im besten Sinne. Die würzige Tabaknote begleitet den Mann durch den ganzen Tag.

 

Text & Fotos: Ulrich Bänsch

 

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*